Veranstaltungen

Freitag, 18. Oktober 2019 - 15:00

Führung im Botanischen Garten (Guided tour)

Führung

Freitag, 25. Oktober 2019 - 18:00

Science Café

Diskussion, Round Table

Freitag, 08. November 2019 - 18:00

Science Café

Diskussion, Round Table

Weitere Veranstaltungen

Eröffnung des "Botanicums"

Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft ermöglicht Wissenschaftsvermittlung für Jung und Alt

Am 10. Oktober wird im Botanischen Garten der Universität Wien das Botanicum eröffnet: Der Pavillon in der Grünen Schule kann von Schulklassen genutzt werden und stellt eine neue Dimension der Wissensvermittlung dar. Das ganzjährig nutzbare Gebäude ermöglicht forschendes und experimentierendes Lernen wie Mikroskopieren, Herbarisieren und Botanisches Gärtnern.

Lernen und experimentieren im Botanischen Garten 

Die Grüne Schule, die seit mehr als 25 Jahren besteht, bereitet naturwissenschaftliche Themen verständlich auf und trägt sie in die Gesellschaft. Das neue Botanicum bietet eine Fläche von 110 m2, die neben den Außenflächen von 800 m2 von Schulklassen genutzt werden kann. Eingebettet in eine wissenschaftliche Forschungsstätte steht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein buntes Programm für erlebnisorientiertes Lernen zur Verfügung. Ausgehend von den Untersuchungsergebnissen der WissenschafterInnen werden unterschiedlichste Themen altersgerecht für die jeweilige Zielgruppe aufbereitet.

Realisierung durch Kooperation mit der Wirtschaft ermöglicht

"Kinder sind von Natur aus neugierig und somit Forscherinnen nicht unähnlich. Damit sie die Freude am Unbekannten – abseits von Lernstress und Notendruck – nicht verlieren; sind Einrichtungen wie die Grüne Schule oder auch das kürzlich eröffnete Lehr-Lern-Labor für Biologiedidaktik der Universität Wien unglaublich wichtig. Der Unterstützung der Sponsoren und Kooperationspartner aus der Wirtschaft verdanken wir, dass die Errichtung des Botanicums und die Weiterentwicklung der Vermittlungsangebote der Grünen Schule ermöglicht werden", so Gerhard Ecker, Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften.

"Die aktuellen Forderungen der Jugend und wie diese über die Veränderungen des Klimas und der Natur denkt, haben den öffentlichen Fokus auf das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit insgesamt stark verändert. Umso wichtiger sind Initiativen wie das neu eröffnete Botanicum. Bewusstseinsbildung und lebendige Wissensvermittlung gehen hier Hand in Hand und leisten damit einen wertvollen ökologischen Beitrag. Die Unterstützung des Botanischen Gartens ist auch ein sichtbares Zeichen für das gesellschaftliche und regionale Engagement von Raiffeisen NÖ-Wien", so Veronika Haslinger, Geschäftsleiterin der Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien und Hauptsponsorin des Botanicums. Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen, ergänzt: "Die Themen Umwelt, Klima und Artenvielfalt sind heute wichtiger denn je – aus diesem Grund unterstützt die Wiener Städtische mit großer Freude das Botanicum".

Rund 50 Prozent der Errichtungskosten des Botanicums werden durch folgende Kooperationspartner getragen: die Raiffeisen Niederösterreich-Wien als Hauptsponsor, die Wiener Städtische, die sich mit einem namhaften Betrag für die Programmentwicklung der Grünen Schule engagiert, die Firma Nikon, die Mikroskope für die Projekte im Botanicum bereitstellt, die Firma Prochaska/Toro, die ein Bewässerungssystem der Außenanlagen zur Verfügung stellt, die Firma Berger, die die dazu passende Zisterne zur nachhaltigen Nutzung des Regenwassers bereit stellt sowie der Gartenfachhandel Praskac, der für eine Erstbepflanzung sorgt.

Best of Austria Award für die Grüne Schule

Nadja Rauchberger und David Bröderbauer freuen sich über die Auszeichnung der Grünen Schule (c) FORUM Umweltbildung/Huetter

Am 28. November wurden im Steiermarkhof in Graz die besten Projekte im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Der Award "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" wird vom Bundesministerium Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) in Kooperation mit dem Land Steiermark (Lebensressort) an Projekte und Initiativen verliehen, die sich für eine lebenswertere Zukunft engagieren.

Eine der PreisträgerInnen im Bereich "Kompetenzentwicklung von Lehrenden und MultiplikatorInnen" ist heuer die "Grüne Schule" im Botanischen Garten der Universität Wien. Durch die Angebote der "Grünen Schule" können BesucherInnen im Botanischen Garten die Welt der Pflanzen unter fachkundiger Leitung entdecken. Gleichzeitig sammeln pädagogisch geschulte Studierende der Fächer "Botanik" und "Ökologie" bzw. "Biologie und Umweltkunde-Lehramt" in ihrer zukünftigen Rolle als WissensvermittlerInnen Erfahrungen. Das Ziel ist es, BesucherInnen des Botanischen Gartens die faszinierende Welt der Pflanzen näher zu bringen, ganz nach dem Motto: Natur zum "Be-greifen".

Natur erleben - mitten in der Stadt

Seit einigen Jahren bietet das Programm der Grünen Schule des Botanischen Gartens faszinierende Einblicke in die Welt der Pflanzen. Ein Angebot für Kindergärten, Schulklassen, Studierende und private Gruppen. Jetzt bauen wir das Botanicum, das der Grünen Schule ein Dach über dem Kopf bietet. Ein Teil des benötigten Geldes ist bereits gesammelt. Für den Rest brauchen wir Ihre Unterstützung. Auf der Wunschliste der Grünen Schule stehen: Herbarpressen, Mikroskope, Kescher, Binokulare, Fledermausdetektoren, Bücher, Beamer und vieles andere mehr.

Der Botanische Garten dankt der Raiffeisen-Bankengruppe NÖ-Wien als Hauptsponsor des BOTANICUMs für die großzügige Unterstützung.

Die Firma Prochaska unterstützt das BOTANICUM mit einer Beregnungsanlage von Toro und leistet somit einen Beitrag zum Wissenswachstum im Bereich Biologie.

Die Firma Florian Berger GmbH steuert eine Regenwasserzisterne zur nachhaltigen Bewässerung der Außenanlagen des BOTANICUMs bei.

Nikon unterstützt die Weiterentwicklung der Grünen Schule im BOTANICUM mit ausgewählten Mikroskopen

Das Lotus Belle Stargazer Zelt wird der Grünen Schule des Botanischen Gartens von GLAMPINGWELT temporär zur Verfügung gestellt